Uber Braucht Deine Unterstützung in Berlin!

SPRACHE: Deutsch | Englisch

Seit dem Start von Uber in Berlin haben die Bewohner und Besucher der Stadt eine neue, effiziente, bequeme und moderne Alternative in ihrer Mobilität nutzen können. Für tausende Berliner bedeutet Uber: eine Mitfahrgelegenheit in weniger als fünf Minuten zum halben Preis einer Taxifahrt. Und für hunderte Fahrer ist die Uber-Plattform eine Möglichkeit, das Einkommen für ihre Familien aufzubessern.

Allerdings bedrohen überholte Gesetze in Berlin diese Dienste, machen mehr Wettbewerb unmöglich und enthalten den Berlinern den Zugang zu günstigeren und qualitativ hochwertigen Transportalternativen vor. Wir brauchen deshalb Deine Unterstützung, damit Uber in Berlin weiter existieren kann!

ZUM AUFRUF

Während der Präsident des Bundeskartellamts mehr Wettbewerb in der Transportindustrie und eine Modernisierung der bestehenden Gesetze fordert, sorgen veraltete Regeln dafür, dass Uber eine Strafe in Höhe von 25.000 Euro zahlen muss – und zwar jedes Mal, wenn Uber gegen diese veralteten Regeln verstoßen sollte, die nicht kundenfreundlich sind, sondern vielmehr darauf ausgerichtet, Wettbewerb zu verhindern. Einige Beispiele für diese Regeln:

  • Die Auflage, dass Uber alle Fahrzeuge besitzen muss, die auf der Uber-Plattform vermittelt werden. Uber arbeitet mit den Eigentümern der Fahrzeuge zusammen und hilft einfach dabei, Menschen, die eine Mitfahrgelegenheit suchen, mit denen zusammen zu bringen, die eine anbieten. Mit einer solchen Regelung werden Klein- und Kleinstunternehmer, die bereits ein Fahrzeug besitzen, um viele Möglichkeiten gebracht.
  • Die Auflage, dass Mietwagen nach jedem Auftrag zum Firmensitz zurückkehren müssen. Das bedeutet, dass ein Fahrer auch dann erst einmal mit einer Leerfahrt zum Firmensitz zurückfahren muss, wenn er einen Fahrgast aufnehmen könnte, der fünf Minuten entfernt ist. Diese Regelung sorgt für mehr Schadstoffemissionen, schädigt die Umwelt und macht in der heutigen Zeit keinen Sinn.
  • Die Auflage, dass Fahrer von Mitfahrern nicht mehr als die Betriebskosten verlangen dürfen – und damit per Gesetz weniger als den Mindestlohn erhalten müssen. Warum sollen Fahrer nicht für ihre Dienste auch belohnt werden? Was spricht dagegen, dass sie mehr als die Betriebskosten für die Mitnahme erhalten dürfen?

Diese Regeln verhindern, dass Berlin und die Berliner die gleichen innovativen Transportmöglichkeiten nutzen können wie der Rest der Welt.

Einige der Regeln sind vor 50 Jahren geschrieben worden, lange bevor Mobiltelefone und Apps überhaupt existierten. Es mag in den 1960er Jahren gute Gründe dafür gegeben haben – aber es gibt sie heute nicht mehr.

Wir tun auch weiterhin unser Bestes, um unser Angebot an die bestehenden Regeln anzupassen. Wir haben die Preise in Berlin auf 35 Cent pro Kilometer gesenkt – deutlich unter die Betriebskosten für ein Auto in Berlin. Wir sind dabei, eine Betriebserlaubnis für UberBlack zu erwerben. Und wir haben unsere Plattform für Taxis geöffnet und damit die gleichen Geschäftsmöglichkeiten für alle Marktteilnehmer geschaffen.

Offenbar wollen einige Menschen in Berlin Uber nicht. Weil wir aber glauben, dass ihr – die Uber-Nutzer – den Dienst schätzt, brauchen wir eure Hilfe, um Uber in Berlin weiterhin anbieten zu können. Wenn nichts unternommen wird, ist es nicht sicher, ob Uber in Berlin und Deutschland bleiben kann. Wir sind sicher: Die Berliner waren und sind für Innovation. Wir bitten Dich deshalb, uns bei unserem Appell zu unterstützen: Lasst uns gemeinsam die Verkehrsminister der Länder und den Bundesverkehrsminister darum bitten, die bestehenden Gesetze zu modernisieren, um mehr Innovation im Transportbereich zuzulassen. Deine Meinung macht den Unterschied.

BITTE MELDE DICH HIER AN, WENN DU FÜR WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNG UND MODERNE MOBILITÄT BIST.

ZUM AUFRUF

Dein Uber Deutschland Team

Featured articles

Uber for Business now makes it easy to give your customers a ride

We’re excited to expand the Uber for Business platform beyond business travel, to include a world-class customer transportation solution, Uber Central. With Uber Central, organizations of all shapes and sizes can now easily provide on-demand, door-to-door transportation for their customers, clients, and guests.

UberEATS: Using technology to build a reliable food delivery experience

A little over a year ago, we set out to put a new spin on an old classic–make reliable food delivery available at the tap of a button. Back then, we started by offering food in the UberEATS app from 1,000 pioneering restaurant partners in four cities. And today, more than 40,000 restaurants globally–from poke shops to pasta spots–are sharing food with customers through UberEATS. With a growing restaurant community comes more choices and more complexity. So we’re cooking up features to continue to make UberEATS easy and reliable. Here is a taste–

Let’s take care of each other

This flu season, we’re delivering free flu-fighting care packages across the country. When you receive a pack, you’ll have the option to request a free flu shot from a registered nurse–for up to 5 people.