Die Frauen hinter Uber Deutschland

Heute ist Weltfrauentag und das ist Grund genug zu feiern! Heute stellen wir euch die Frauen vor, die Uber in Deutschland zusammenhalten.

Julana, 29, Marketing Managerin Berlin

In einem Wort: #guddelaune

Hanna, 29 Marketing & Communications Managerin

In einem Wort: schlagfertig

Natalie, 32, Marketing Managerin Düsseldorf

In einem Wort: temperamentvoll

Wer ist dein weibliches Vorbild?

Julana: Es gibt so einige inspirierende Frauen in meinem Leben. Angefangen bei meiner Mum, meiner Oma und meiner Urgroßmutter, die jede Schwierigkeit gemeistert haben. Stärke, Durchhaltevermögen und Leidenschaft sind wohl die Attribute, die alle drei gemeinsam haben und auch die drei Dinge, die mich immer begleiten.

Hanna:  Davon gibt es so viele – angefangen von meiner Mutter, meiner Großmutter bis hin zu großartigen Freundinnen und Kolleginnen. Am wichtigsten finde ich jedoch: Du musst an dich selbst glauben.

Natalie: Ich sehe jeden, der für seine Träume und für andere Menschen kämpft als Vorbild. Das sind oft ganz unterschiedliche Persönlichkeiten: Feministinen wie Chimamanda Ngozi Adichie, CEOs wie Indra Nooyi oder sogar power Frauen wie Beyonce.

Was ist für dich eine starke Frau?

Julana: Starke Frauen sind für mich Frauen, die niemals aufgeben, die nie die Hoffnung verlieren und sich für diejenigen einsetzen, die sie lieben. Frauen, die ihre eigenen Träume verwirklichen und mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

Hanna: Viele Frauen realisieren gar nicht, was sie in ihrem Leben alles leisten – obwohl sie unglaublich viele Dinge gleichzeitig händeln. Sie sind toll darin, Dinge zu organisieren, soziale Netzwerke zu knüpfen, Familie und Freunde zusammenzuhalten – und dabei persönliche Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Natalie: Jede Frau die weiß, was sie will und weiß, dass sie es alleine schaffen kann und die gleichzeitig andere Frauen unterstützt, um ihre Ziele und Träume zu erreichen.  Die meisten Frauen sind stark und viele wissen es selbst nicht.

Warum Uber?

Julana: Ich bin seit einem Jahr bei Uber und kann sagen, dass das der erste Job ist in dem ich mich wirklich in allen Bereichen wiederfinde. Ich arbeite mit klugen, inspirierenden Menschen zusammen, in einem internationalen Umfeld und in einem der wirklich spannendsten Unternehmen der Welt. Ich entwickelte mich jeden Tag weiter und habe gelernt, dass nichts unmöglich ist. Man muss es nur wollen und sich dafür einsetzen.

Hanna: Ich liebe die Idee hinter dem Ganzen. Und ich bin davon überzeugt, dass wir an etwas Großem arbeiten.

Natalie: Für mich kam nur Uber in Frage. Uber ist gerade dabei die Welt, so wie wir sie kennen, zu verändern. Deswegen ist es so oft Gesprächsthema.  Es ist eine Revolution und ich bin stolz darauf, dass ich dabei sein darf. In 20 Jahren schauen wir zurück und ich werde stolz sagen können “Ich war ein Teil davon”.

Was ist für dich das Beste daran mit anderen starken Frauen zu arbeiten?

Julana: Niemand versteht Frauen so gut wie andere Frauen. In einem Job, der so viel abverlangt, braucht man oft Verständnis und Unterstützung.  Wir sind alle immer für einander da – sowohl in Hochphasen als auch an Tiefpunkten.

Hanna: Inspiration, tolle Ideen und Begeisterung. Und vor allem: jede Menge Spaß!

Natalie: Jede Menge Kreativität und wir lernen sehr viel voneinander. Jede Frau ist eine Welt für sich.

Was für einen Ratschlag würdest du anderen Frauen für ihre Karriere geben?

Julana: Bleib stark, glaub an dich und verkaufe dich nicht unter Wert. Frauen sind großartig, leisten oft doppelt so viel wie Männer, sind aber leider oft zu bescheiden. Glaube an deine eigenen Fähigkeiten und lasse dich niemals aus der Ruhe bringen.

Hanna: Glaube an dich selbst. Du bist großartig! Es gibt nichts, was du nicht kannst. Auch wenns manchmal weh tut.

Natalie: Deine eigenen Wünsche sind deine Priorität. Egal wie schwer es aussieht oder was es zu verlieren gibt, bloß nicht nachgeben. In der Zukunft wirst du glücklich sein, dass du für dich selbst gekämpft hast und die Leute, die es Wert sind werden dich dabei auch unterstützen. Menschen, die dich klein halten wollen, brauchst du nicht.

Was machst du am Weltfrauentag?

Julana: Arbeiten. Es steht uns eine ziemlich ereignisreiche Woche bevor.

Hanna: Das, was ich an jedem Sonntag mache: Ich schlafe aus und gönne mir ein großes Frühstück.

Natalie: Nichts besonderes. Jeden Tag ist Frauentag, zumindest sollte es so sein! Was ich halt jeden Tag so mache, egal ob Sonntag oder Dienstag.

Featured articles

Uber for Business now makes it easy to give your customers a ride

We’re excited to expand the Uber for Business platform beyond business travel, to include a world-class customer transportation solution, Uber Central. With Uber Central, organizations of all shapes and sizes can now easily provide on-demand, door-to-door transportation for their customers, clients, and guests.

UberEATS: Using technology to build a reliable food delivery experience

A little over a year ago, we set out to put a new spin on an old classic–make reliable food delivery available at the tap of a button. Back then, we started by offering food in the UberEATS app from 1,000 pioneering restaurant partners in four cities. And today, more than 40,000 restaurants globally–from poke shops to pasta spots–are sharing food with customers through UberEATS. With a growing restaurant community comes more choices and more complexity. So we’re cooking up features to continue to make UberEATS easy and reliable. Here is a taste–

Let’s take care of each other

This flu season, we’re delivering free flu-fighting care packages across the country. When you receive a pack, you’ll have the option to request a free flu shot from a registered nurse–for up to 5 people.